7

Eskapistische Spiritualitt schwcht.

Dem Finden einer dahinterliegenden Wahrheit, in die man am liebsten dann auch gleich verschwinden knnte, zu entkommen, erfordert den Mut, sich hier zu stellen.

Ich sage: Der Gral ist hier, also berall. Parzival htte sein Pferd ruhig im Stall lassen knnen, wir mssen nicht in der Weite suchen, was wir in uns vermissen.

Und selbst wenn wir uns in Sphren nicht nher zu bezeichnender himmlischer Energien aufzulsen vermchten - Ja wo solls denn hingehen? Den Krper knnen wir da wohl nicht mitnehmen. Ja wren wirs dann noch?

Also scheint es dann darum zu gehen, nicht mehr "wir" zu sein ... und ipso glcklicher?

Vom Wunderland fantasierend, dort jedoch noch nicht angekommen, rennen wir dann allezeit mit dieser Pseudo-Rntgenbrille durch die Welt, um Anderes zu sehen und zu erhoffen, denn was ist ?

Jenen, die im Erwunschenen eine schwankend Heimat sich ertrumen, rufe ich zu:


Unsterblich, ewig, himmlisch ... ?
Wer kann das wissen ?
Selbst wenn ein solches Geschenk auf uns wartete,
es jetzt zu wollen,
macht uns schwach,
ganz, als wre es wirklich nicht vorhanden.



Escape = Entkommen => "entkommenwollende"


Was meinst Du?
Oder hast du eine Frage?

 

Überschrift:


 

Name:

Was steht hier? 

Email:

complexity remains
©1999 Robert Stein-Holzheim