2

Wenn es heit: "Glaube an Gott", meint dies: "Gebe die Verantwortung ab fr dein eigenes Leben."

Es wre doch wirklich sooo beruhigend, wenn wenigstens Einer im Universum "wirklich" Bescheid wte und "Die Wahrheit" kennen wrde!

Wenn Allmacht nicht nur der Gegenpol menschlicher Ohnmacht, sondern doch tatschlich ausgeformt existieren wrde und wir so - zumindest aus der Ferne - daran teilhaben knnten ...

Jener Letztwissende htte uns aus unendlicher, uneigenntziger Gnade erschaffen und natrlich auch den schwarzen Peter:
Das Transzendentale Subjekt hats gegeben, das Transzendentale Subjekt hats genommen ...

Die Grnde fr unser Hiersein scheinen mir aber, nach allem, was man so hrt, wesentlich komplexer ...

Die Behauptung, von Gott erschaffen worden zu sein, ist kaum mehr denn der Versuch, einer Halluzination die Verantwortung fr das eigene Leben in die Schuhe zu schieben - und so das Wunder unseres Hierseins zu schmlern.

Wenn wir denn Verantwortung abgeben, sollten wir darauf achten, wen wir mit diesem Vertrauen betrauen. Ist Jener eine innerweltliche Kreation, und sei es das grte und mchtigste Wesen, das wir uns vorstellen knnen, bergeben wir unsere Verantwortung in einen Bereich unseres Selbstes, in dem wir nicht wirken knnen.


Die Ver-Antwortung der zentralen Fragen kann nicht delegiert werden.




Was meinst Du?
Oder hast du eine Frage?

 

Überschrift:


 

Name:

Was steht hier? 

Email:

complexity remains
©1999 Robert Stein-Holzheim